Anwendungen

Zum Beitrag
Druckrohrreinigung und Inspektion mit der Molchstation Quick-Pig - Gemeinde Glattfelden

In Glattfelden ist ein Problem mit Ablagerungen in den Rohrleitungen aufgetreten. Patrick Frei, der verantwortliche Klärmeister der Gemeinde, entschied sich, die Druckleitung zu reinigen und setzt dabei auf das schonende Molchverfahren. Das größte Problem beim Molchen ist, dass der Molch in die Pumpleitung eingeführt werden muss, was bedeutet, dass die bestehende Rohrleitung demontiert und geöffnet werden muss. Dies ist ein aufwendiger Prozess, den Frei mit der Molchschleuse Quick-Pig deutlich verbessern konnte.

Zum Beitrag
Erfolgreich mit der Molchschleuse Quick-Pig gefangener Molch

Das Molchen einer Leitung muss einfacher und sicherer werden! Ohne aufwendigen Schacht, ohne zeitraubende Belüftung des Schachtes, direkt von der Straße aus, aus PE 100 und korrosionsfrei. Mit diesen Forderungen trat die Hamburger Stadtentwässerung (heute Hamburg Wasser) an die Reinert-Ritz GmbH aus Nordhorn heran. Der Formteilhersteller entwickelte eine Station, mit der ein schnelles, sicheres Molchen ohne Schacht möglich ist und die bislang in verschiedenen Projekten erfolgreich zum Einsatz kam.

Suche

Gesamtübersicht

Zum Beitrag

Bei der Entwicklung unserer Quick-Pig Molchstation stand eine effiziente und ergonomische Arbeitsweise im Vordergrund, sodass das Arbeiten mit der Molchschleuse einfach von der Hand geht.

Zum Beitrag

Die Reinert-Ritz GmbH entwickelt innovative Produkte aus thermoplastischem Kunststoff. Das Ergebnis der so gewonnenen Erfahrungen sind Formteile, die es in diesen Größen so nicht standardmäßig am Markt zu kaufen gibt. Diese Produkte überzeugen neben der Größe durch Qualität und Sicherheit weltweit immer neue Kunden. Mit Ihrer jahrelangen Erfahrung, lückenlosen Qualitätssicherung und der hohen Fertigungsqualität konnte Reinert-Ritz auch hier die Planer des Großprojektes überzeugen.

Zum Beitrag
Druckrohrreinigung und Inspektion mit der Molchstation Quick-Pig - Gemeinde Glattfelden

In Glattfelden ist ein Problem mit Ablagerungen in den Rohrleitungen aufgetreten. Patrick Frei, der verantwortliche Klärmeister der Gemeinde, entschied sich, die Druckleitung zu reinigen und setzt dabei auf das schonende Molchverfahren. Das größte Problem beim Molchen ist, dass der Molch in die Pumpleitung eingeführt werden muss, was bedeutet, dass die bestehende Rohrleitung demontiert und geöffnet werden muss. Dies ist ein aufwendiger Prozess, den Frei mit der Molchschleuse Quick-Pig deutlich verbessern konnte.